Mittwoch, 9. November 2016

Nu isset passiert!

Was war es heute doch ein Vergnügen, bei der morgendlichen Autofahrt mal wieder das Radio einzuschalten und dem zwangsfinanzierten Staatsfunk zu lauschen. Wenn ich meine "Hörfrequenz" bedenke, so dürften diese Minuten wohl mit gut 70,- Euronen zu Buche schlagen und somit ein recht teures Vergnügen gewesen sein.
Was für ein Gejammer!
Die Börsen brechen ein. Die Anleger sind verunsichert. TTIP wird es nicht geben. Die deutsche Wirtschaft ..., der Export, ... Handelskrieg, .. Zölle, ... BUHUHUUUU!
Kein Wort darüber, wofür der gewählte Präsident denn nun positiv steht.
Kein Wort über sein kluges und versöhnendes Auftreten nach Bekanntwerden des Sieges.
Nichts zu seinen Friedenszielen, seinen guten Wünschen für die Partnerschaft mit allen Nationen und zuvörderst der Wohlfahrt des amerikanischen Volkes.
Kein Wort über die Skandale der anderen Kandidatin, ihre Ziele, die ihr in Amerika den Beinamen "Kill-ary" eingebracht haben, geschweige denn von ihren antichristlichen und besonders antikatholischen Plänen. Nur platte Bemerkungen wie zum Beispiel über das "Ende der Zeit von Frisurenwitzen"!

Das Niveau des Dargebotenen als "unterirdisch" zu bezeichnen, käme einer unverzeihlichen Beleidigung des Erdkernes gleich.

Lesenswerte Analysen und Gedanken bietet wie immer die verehrte Vera Lengsfeld.

Zu unpassenden Schablonen findet man bei Echo Romeo interessante Zeilen.

Wesentlich interessanter sind jedoch die beiden Videos, die J. P. Sonnen als gläubiger Katholik und Amerikaner am heutigen Tag ins Zwischennetz gestellt hat.
Der erste Film führt uns die unverhüllte Freude über den Wahlausgang vor Augen. Der Humor mag manchem zu spitz sein, läßt aber Einiges ahnen, was man uns zu verheimlichen suchte.
Danach gibt es einen kurzen Redeausschnitt von Donald Trump, der sich an seine katholischen Landsleute wendet.

Schauen wir mal, was kommt!

Keine Kommentare: