Mittwoch, 4. November 2015

Katholischer Blogger von Terroristen bedroht

Josef Brodat wird von Meinungsfaschisten via Strompost bedroht.
Er soll seine Mitarbeit bei Gloria.tv einstellen. Ansonsten werden
"Bestrafungen" angedroht.
Nach einem kurzen Schock hat sich Josef Brodat besonnen und wird sich nicht dieser Erpressung beugen und zwar aus Überzeugung und aufgrund rechtstaatlicher Prinzipien, die es zu verteidigen gilt!

Chapeau, Herr Brodat!

Den anonymen Terroristen wünsche ich eine schnelle Enttarnung durch die Kriminalpolizei, einen knackig-kurzen Prozeß und einen möglichst langen Aufenthalt in einer unserer multikulturell aufgestellten Haftanstalten!

Kommentare:

Jens Schleyer hat gesagt…

Her Bordat kritisiert zurecht die Feigheit der Anonymität der Täter. Mit denen haben Sie viel gemein, wenn Sie hier Ihre rechte Hetze (bezüglich der Gefängnisse) ganz mutig anonym posten. Sie Held!

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Schleyer,
ich weiß wirklich nicht, was Sie mir da unfreundlicherweise an Weltanschaung unterstellen wollen!?
In unseren JVA sitzen Atheisten, Katholiken, Protestanten, Anhänger von Naturreligionen, Neuheiden und auch Muslime, also eine "multikulturelle" Mischung schwerer Jungs. Erpresser wie Kinderschänder stehen in der Rangordnung am unteren Ende dieser geschlossenen Gesellschaft. Da können Sie jeden Kriminaler fragen.
Das ist keine "rechte Hetze" sondern Realität!