Freitag, 9. Oktober 2015

Zur Lage von Kirche und Nation

Wenn morgen um 11.ooh der Friedensnobelpreisträger 2015 bekannt gegeben wird, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß der Name Angela Merkel genannt wird. Damit dürfte die Möglichkeit eines Umschwungs wohl gen Null gehen. Sollte doch ein anderer Name fallen, besteht noch eine kleine Hoffnung.
Mir kam ein Spruch aus dem 30jährigen Krieg in den Sinn::
"Bet', Kinder, bet',
morgen kommt der Schwed'!"

Die Desinformationsversuche im Vorfeld und jetzt im Verlauf der Synode sind peinlich. In den Zeiten des Zwischennetzes haben Lügen manchmal zwar längere Beine, aber in aller Regel aber kürzere. Man merkt den unsäglichen Versuchen an, daß die "Hirten" offensichtlich keine Erfahrung mit diesem Medium haben.
Der etwas laxe Umgang läßt ahnen, welche Geister dort ihr Unwesen treiben.

Der Mensch hinter der Kunstfigur Dr. Alfons Proebstl ist nun bekannt. Die Denuntiation des Darstellers hatte Folgen, die man nur aus den 12 GröFaZ-Jahren kennt. Die Kreise, die "gegen rechts" agitieren, haben, ohne es zu merken (?), jene Mittel angewendet, die in jeder Diktatur zur Beseitigung von Regimegegnern zum Einsatz kommen: Gesinnungsschnüffelei, Denunziation, ökonomische Zerstörung, Sippenhaft.
So verlor nämlich nicht nur der Darsteller seinen Arbeitsplatz, seine Frau wurde auch "freigesetzt". Vor dem Hintergrund der pekuniären Katastrophe versuchte der Denunzierte nun durch öffentliche Selbstkritik, Distanzierung und Verleugnung bis an den Rand der Selbstvernichtung seine Zukunft zu retten.
Es ist eine verständliche Reaktion, wenn man Frau und Kinder hat. Ob ihn das retten kann. Man liebt den Verrat aber nicht den Verräter, so wußte G. J. Caesar schon.
Mancher wird sich nun fragen, wie ich auf die Idee komme, daß wir es bei der BRD mit einem totalitären System zu tun haben könnten.
Ganz einfach:
In einer Demokratie wäre es nicht möglich, daß jemand wegen einer Satire in solche Bedrängnis kommen könnte.
In einer Demokratie hätte der Denunziant in einen gehörigen Tritt in den Allerwertesten bekommen!

Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant!
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

oder mit dem "Wahren Jakob":
Verpestet ist ein ganzes Land,
wo schleicht herum der Denunziant.

Wie konnte der NS-Staat funktionieren und wie konnte die Stasi über Jahrzehnte die Bürger der DDR schikanieren?
Genau so!

Rufen wir den Erzengel Michael an!
Bitten wir die Gottesmutter um ihren Beistand!
Bestürmen wir den Heiligen Geist!

1 Kommentar:

Arminius hat gesagt…

Et libera nos ab Angela!