Mittwoch, 16. September 2015

Petition gegen Oktoberfest?

Bei "Change.org" ist eine Petition gelaufen, die eine bitterböse Satire sein könnte. Ein Moslem (sic!) aus den Niederlanden (sic!!!) will damit den Münchener Stadtrat zur Abschaffung des Oktoberfestes bewegen. Schließlich sei dieses "unislamische Fest" eine Zumutung.
Als Kind des Ruhrgebietes habe ich aber leider so meine Erfahrungen mit der radikalen Veränderung von Stadtteilen, in denen eine bestimmte, so ungemein bereichernde Friedensreligion eingezogen ist. Von daher kann ich mir vorstellen, daß die von Arroganz und Selbstüberschätzung strotzende Herrenmenschenart, die sich in diesen Zeilen ausdrückt, kein Witz ist.

Hier eine Übersetzung des englischen Originaltextes:
"Lieber Stadtrat von München,
ich schreibe diesen Brief, um Ihre Aufmerksamkeit auf etwas zu richten, was ich und viele Muslime als unfair ansehen und Aufmerksamkeit erfordert. Ich möchte Ihnen mitteilen, dass das Oktoberfest eine intolerante und anti-islamische Veranstaltung ist. Wir haben versucht, das Ereignis zu ignorieren, aber es gibt zu viele unislamische Handlungen auf dem Oktoberfest wie Alkoholkonsum, öffentliche Nacktheit usw.

Wir verstehen, dass das Oktoberfest eine jährliche deutsche Tradition ist, aber wir, die Muslime, können dieses unislamische Ereignis nicht tolerieren, weil es uns und alle Muslime auf der Erde beleidigt. Wir fordern die sofortige Aufhebung der kommenden Oktoberfest-Veranstaltung.
Wir glauben auch, dass das Oktoberfest alle muslimischen Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak beleidigen könnte.
Die Abschaffung des Oktoberfests wird Flüchtlingen helfen, ihre islamische Herkunft nicht zu vergessen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit in dieser Angelegenheit.
Morad Almuradi"

Zum Original geht es hier!

In diesem Zusammenhang möchte ich an die zweite Strophe aus dem "Lied der Deutschen" erinnern, das uns August Heinrich Hoffmann von Fallersleben geschenkt hat:

Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang
Sollen in der Welt behalten
Ihren alten schönen Klang,
Uns zu edler Tat begeistern
Unser ganzes Leben lang –
Deutsche Frauen, deutsche Treue,
Deutscher Wein und deutscher Sang!

Aktualisierung: Selbst wenn diese Petition ein übler Scherz sein sollte, das "Handelsblatt" läßt eine Redakteuse ernsthaft zum Boykott des Oktoberfestes aufrufen, weil Horst Seehofer ... lesen Sie selbst!

Keine Kommentare: