Dienstag, 2. Juni 2015

De discrimine III

Während die Reste des abendländischen Christentums toleranztrunken vor den neuen goldenen Kälbern ihre albernen Tänzchen aufführen und jedem Gesslerhütchen eilfertigst Referenz erweisend, den Selbstmord im Namen des Zeitgeistes zelebrieren, tränkt sich im Orient wieder einmal mehr der Boden mit dem Blute derer, die selbst unter Folter und auf dem Schafott Christum nicht leugnen wollen.

Weiterleitung zu katholisch.info

Keine Kommentare: