Mittwoch, 17. September 2014

Lang, aber wichtig!

Aus den Gründungstagen der Bundesrepublik sind uns einige Tondokumente überliefert. Eine Sternstunde ist dabei die Grundsatzrede Carlo Schmids vor dem Parlamentarischen Rat vom 8. September 1948. Es ist eine kurzgefaßte Lehre des Staatsrechtes, zeigt die Offenheit der Situation von 1948 und trägt zur Klärung der heutigen Situation bei. Es sind knapp zwei Stunden besten deutschen Gelehrtentums, zu dem man gern ein Glas Rotspon und eine Zigarre genießen darf. Aufgrund der heutigen, hiesigen Verhältnisse dürfte es aber angeraten sein, die Flasche gut wegzuschließen, um sich vor einem möglichen Abusus zu bewahren.


Kommentare:

Siri hat gesagt…

Es ist psychologisch und strategisch kontraproduktiv, hier einen Sozialisten so ausführlich zu Wort kommen zu lassen. Das unterminiert doch die Ziele der katholisch-Konservativen!

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Warum ist das so?