Montag, 3. Dezember 2012

Sau tot! Jagd aus?

Nach Jahren der vergeblichen Pirsch ist das "niedere Schwarzwild" +.net im Kugelhagel zu Tode gekommen. Was den glücklosen Freizeitjägern seit Jahren nicht gelingen wollte, die von ihren heimatlichen Ansitzen manchen Schuß ins Dunkle wagten, ist nun offensichtlich einer illustren Drückjagd gelungen. Angespornt von einer Abschußprämie eines Verlagshauses, das die deutsche Literaturandschaft seit Jahren mit unersetzlichen Werken der Aufklärung bereichert und der Aussicht auf den winkenden Ruhm im Dienste der "guten Sache" hat meine keine Kosten, Mittel und Mühen gescheut um diesen gefährlichen Schwarzkittel endlich zur Strecke zu bringen. Gewiß, es ging nicht alles glatt! Auch Unbeteiligte sind angeschossen worden. Und wir wissen noch nicht, ob nach der wüsten Schießerei nicht noch mehr Opfer zu beklagen sein werden.
Aber für diese Jäger zählte nur eines:
Sau tot!



Doch ist die Jagd nun aus?
Es droht Unheil, denn die Lust auf den nächsten Abschuß scheint größer als die Liebe zum Waidwerk zu sein. Trunken vom Jagdglück scheinen sie sich auch schon die nächsten vermeintliche Ungeheuer zu suchen, von denen Wald und Flur befreit werden müssen. Ging es nur um dieses Stück Wild oder wird jetzt um auf alle Schwarzkittel die Jagd eröffnet? Warten wir es ab, aber die unwaidmännische Vorgehensweise läßt schlimme Vorahnungen zu: Es wird weiter geballert werden!

1 Kommentar:

Arminius hat gesagt…

Für den Anfang einer Kampagne sucht man sich immer ein leichtes Opfer aus. Ein Opfer, das angreifbar ist, das aus welchen Gründen auch immer keine Unterstützung zu erwarten hat.

Auch wenn man +.net für entbehrlich hält, sollte man sich dennoch vor Augen führen, daß die Jäger erst dann Ruhe geben werden, wenn auch der letzte Internetauftritt, der sich in irgendeiner Form katholisch nennt, gleichgeschaltet oder abgeschaltet worden ist.
Der Vorwurf "rechts" oder "reaktionär" zu sein, ist wohlfeil und braucht insbesondere gegen Katholiken nicht näher begründet zu werden braucht. Die stehen eh unter Generalverdacht.

Heute geht es um +.net. Morgen sind wir alle dran.