Montag, 18. Juni 2012

Ausfüllhilfen für eine "Herderstudie"

Wir kennen alle die Situation:
Man öffnet den (faktischen oder virtuellen) Briefkasten und schon wieder liegt neben jeder Menge anderem Ramsch eine sog. "Umfrage" aus dem Hause xxx aus Fr.i.Br. dazwischen. Was als Fragenkatalog und Volksbefragung zu relevanten und aktuellen Themen der Kirche daherkommt, ist bei genauerer Betrachtung nichts anderes als ein Ansammlung von deutschkatholischen Parolen, die in Form von Suggestivfragen als Vorklapp für den eigentlichen Zweck dienen, nämlich den unvorsichtigen Befragten zum Abschluß eines Abonnements für ein auflagenschwaches Reformblättchen zu bewegen.
Ich habe mir das Ausfüllen dieser Umfragebögen immer für das Frühstück am Samstag aufgehoben.  Befriedet von frischen Brötchen, Kaffee und dem beruhigenden Blick in den Garten gelang mir manchmal eine Antwort sine ira et studio.
Wer zu einer aktuellen Umfrage der "Korrespondenz" jenes Verlagshauses eine Ausfüllhilfe sucht, der ist bei Echo Romeo gut aufgehoben.
Seine Antworten sind nicht nur humorvoll, sie legen auch die sprachlichen und inhaltlichen Fragwürdigkeiten mit Witz und Verve frei.
Ein empfehlenswerte Lektüre auch für "Nichtausfüller".
Etwas ernsthafter und ebenfalls empfehlenswert sind die Antworten, die uns Jürgen auf  "Da quod iubes" bietet.

Keine Kommentare: