Mittwoch, 27. April 2011

schwurbeldeutschfreie Erbauungsliteratur

Surrexit Dominus!

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Mitblogozesane,

wenn auch der Mob am Karfreitag zu Frankfurt am Main mal wieder "geflasht" hat und prozedierende römisch-katholische Christen (vornehmlich aus Südeuropa) angepöbelt hat (siehe Mater amata), und die Feier des Triduums mal wieder einige liturgische Tiefpunkte bot, finden sich doch auch einige Zeichen der Hoffnung.
So gibt es einige erbauliche Wortmeldungen von deutschen Kirchenmännern in den letzten Tagen, die ich gerne verlinken möchte. Sie sind garantiert schwurbeldeutschfrei. Deutsche Kirchenmänner reden Tacheles!

Msg. Müller über das Verhältnis zu den Protestanten in Deutschland

Pater Ockenfels zur Asyl- und Zuwanderungsdebatte.

Nicht mehr ganz schwurbeldeutsch frei aber wohltuend:
EKD-Vorsitzende rudert nach offensichtlichen Nachhilfestunden über das Amt des Heiligen Vaters zurück.

Weiter so!

Keine Kommentare: