Samstag, 30. April 2011

National Anthem Karaoke

Nää, wat war dat widder schön! Westminster Abbey, de Prinz, dat lecker Mädsche, de Queen, der Chor, die Fanfaren, alle Gäste im Morningdress, ...allein der Blick in die Glockenstube..., ach näää....
Und wat haben wir? Nen Kanzleramt aus Sichtbeton und nen Bundespräsident, der nicht im Schloß wohnen will!
Von wegen: Wir sind Queen! Wir haben Wulf!
Dä!
Mein erkärter Lieblingskommentator zu allen Anlässen des außerdeutschen Adels, Rolf Seelmann-Eggebert, CBE (sic!), plauderte darüber, daß sich 10% der Bundesbürger eine Monarchie vorstellen könnten!
Wat, hab ich da gedacht?
10%?
Nur 10%?
Wie kommt man auf die Zahl von nur 10% Monarchisten in Deutschland? Nach dieser Trauung gestern dürften es doch wohl ein paar mehr gewesen sein.
Wenn die jetzt mal ne Umfrage gemacht hätten und hätten, sagen wir mal,... eine Neujahrsansprache des Bundespräsidenten (egal was für eine, muß nicht H. Lübke sein)und den Einzug in Westminster gezeigt und man hätte dann gefragt, "Wat findet ihr gezz schöner, mal ehrlich?" Junge, da hätte aber der Wulf, Lübke oder sonstwer zimmlich alt ausgesehen,... also inne Umfragewerte meine ich...
Mal Spass beiseite:
Ich halte nach wie vor das englische Staatswesen für vorbildlich, wenn man einmal von gewissen Religionsgesetzen absieht. Eine funktioniernede Demokratie mit einem gekrönten Oberhaupt, daß über allen Parteigezänken steht. Allein deswegen erscheint mir Elizabeth II. und wer auch immer ihr Nachfolger wird, eine würdigere Repräsentation des Volkes zu sein, als ein Staatsoberhaupt, das als möglicher Konkurrent einer Kanzlerin rechtzeitig auf den ungefährlichen Posten weggelobt worden ist und dort nach dem bekannten "Peter-Prinzip" in aller Grauheit und Langeweile den Chefunterschreiber und Winkeonkel vom Dienst bietet.
Das ist des Amtes unwürdig!
Lieber "Der König ist tot! Es lebe der König!" als das unwürdige Parteien- und Promigeschacher eine Bundesversammlung, in der die angeblich nur ihrem Gewissen verantwortlichen Abgeordneten vor dem dritten Wahlgang von der Kanzlerin zur Parteiraison gerufen werden und die Entsorgung des Problemfalls ermöglichten.
Lieber König von Gottes Gnaden als Bundeswinker durch Angelas Ränke!
Ganz abgesehen davon:
Was würde das doch alles für praktische Folgen haben:
Der Tourismus könnte aufblühen, die ganzen Feste würden Geld in die Kassen der "Eventindustrie" spülen...
Und damit das auch mit der richtigen Freude und Gemütlichkeit im Amt passiert, wäre ich für das Haus Wittelsbach, bayerisch, katholisch,...

Oder noch ganz anders! Ha, dat isset!
Die Queen macht das für Deutschland direkt mit!
Genau! Die weiß doch, wie es geht! Wir teilen uns mit den Briten die Kosten und William übernimmt schon mal mit seiner Duchess of Cambridge als Filialleiter die BRD, von mir aus auch als Kronkolonie!
Und dann muß die Merkel jeden Mittwoch um fünf zum Tee antreten und ihre Politik erklären...
Die Perle der Uckermark beim Hofknicks im Buckingham! Haha! Allein deswegen schon!

Oder wenn Belgien jetzt doch auseinanderbricht, dann wird doch der liebe Albert II. quasi..., also ich meine,... der hätte dann doch vielleicht für uns Zeit?...

Ne, vielleicht doch lieber das dynamische junge Paar aus England mit der netten Seniorchefin, ne!
Ja und dann kriegen wir auch die tollen roten Busse und Briefkästen mit Krönchen, Bobbyhelme bei der Polizei und wieder richtiges Geld!!!
Genaugenommen sind die Windsors ja von hier,... also, ... ne?!
Wo wir gerade mal dabei sind:
Wer repräsentiert jetzt noch mal die EU?
Da gab es doch jetzt auch irgendwen, so ein Art EU-Wulf...
Ne, dat mit der Lisbeth find ich klasse!
Wir fangen schomma am Üben!
National-Anthem-Karaoke!
Also aufstehen, ordentlich hinstellen, Youtube-Video starten, mitsingen!

Kommentare:

Johannes hat gesagt…

Der deutsche Text beginnt mit "Heil Dir im Siegerkranz".

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Mist, jetzt hat er es verraten!
Mensch, Johannes! ;-)

dilettantus in interrete hat gesagt…

Na ja der deutsche Text ist eigentlich:

1. Oben am deutschen Rhein
Lehnet sich Liechtenstein
An Alpenhöh’n.
Dies liebe Heimatland
Im deutschen Vaterland
Hat Gottes weise Hand
Für uns erseh’n.


2. Wo einst St. Lucien
Frieden nach Rhätien
Hineingebracht.
Dort an dem Grenzenstein
Und längs dem jungen Rhein
Steht furchtlos Liechtenstein
Auf Deutschlands Wacht.

3. Lieblich zur Sommerzeit
Auf hoher Alpen Weid
Schwebt Himmelsruh’.
Wo frei die Gemse springt,
Kühn sich der Adler schwingt,
Der Senn das Ave singt
Der Heimat zu.

4. Von grünen Felsenhöh’n
Freundlich ist es zu seh’n
Mit einem Blick:
Wie des Rheins Silberband
Säumt das schöne Land
Ein kleines Vaterland
Vom stillen Glück.


5. Hoch lebe Liechtenstein,
Blühend am deutschen Rhein,
Glücklich und treu.
Hoch leb’ der Fürst vom Land,
Hoch unser Vaterland,
Durch Bruderliebe Band
Vereint und frei.

gregoriusbraun hat gesagt…

Ich kann nicht anders als bei dem Lied an "Wunderschön prächtige" zu denken.

Btw. haben wir ja eine Königin und "Wunderschön prächtige" ist da genau die richtige Ubernational anthem. ;)