Donnerstag, 25. November 2010

Uta kübelt auf EKD-Seite

Nun hält mich seit ein paar Tagen ein Virus ans Bett gefesselt. Das Fieber kommt und geht, die Gelenke schmerzen, ganz toll. Heute nehme ich mir mal den Rechner ans Bett, um ein wenig Abwechslung zu suchen. Nach der gepflegten Langeweile über die angebliche Änderung eines niemals existent gewesenen Gummiparagraphen, kommt nun richtig Schwung in die Sache. Auf der Seite der EKD ist ein Brief unserer hochgeschätzten Uta Ranke Heinemann veröffentlicht.
Uta kübelt in bekannter Manier ihre Meinung in die Landschaft. Eine der unsäglichen Zwischenüberschriften lautet: "Ohne Erektion kein Segen!" ...meine Güte,... Uta....Wem das nicht reicht, kann ja dem Link folgen.
Ich weiß ja nicht, welches antiökumenische Irrlicht dieser Frau den Platz auf der Homepage überlassen hat, aber es zieht die Linien konsequent aus, die sich auch sonst auf der Seite finden lassen. Es wird mal wieder in aller geschwisterlicher Offenheit die "Wahrheit geschrieben". So wird am 24.11. unterstellt, daß Papstbuch sei nur aufgrund der Kondomäußerungen ein solcher Erfolg. Sex sells oder was?
Oder ist es vielleicht doch Neid, weil die Seite mit den Reisenotizen der großen Margot nicht von Zuschauerströmen lahmgelegt wird? Neid auf den triumphalistischen Pomp des Papsttums und die Erfolge? Niemals! Pah!
Es wird gepestet, was das Zeug hält, um den verehrten LeserInnen die Augen über die Katholen zu öffnen. Gleichzeitig spinntisieren die Macher der Seite, ob der Papst nach Wittenberg fährt.

Erst niedermachen und dann noch nen Kniefall am Grab des Ketzers oder was?
Leute, gehts noch?
Wer hat hier den Realitätsverlust, na?

Kommentare:

tradi.nl hat gesagt…

Erst mal: Gute Besserung!

Der "Genuss" der Utchenlektuere duerfte auch die schlimmsten Viren killen. ;-))

Schon "Licht der Welt" gelesen? Balsam fuer Deine Seele.

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Danke für die guten Wünsche!
"Licht der Welt" habe ich noch nicht vom Buchhändler holen können. Freue mich schon sehr darauf.

Stanislaus hat gesagt…

Danke, daß Du das übernommen hast!

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Immer wieder gerne!