Montag, 29. März 2010

kulturhauptstadt 2010

Voll aussem Leben Teil 1

Mannohmann,
ich kannet nich mehr hörn! Die alten Sabbelfötte, Küng, Uta, "Kirche von draussen!" und wie se alle heißen! Immer dat selbe Gelaber! Kerl, ne... die ganze Ommas und Oppas da, ich kann se nich mehr am Kopp haben.

Gezz doch ma Klartext, Freunde:
Wenn bei uns auffem Markt der Oppa Czaberniak immer dat gleiche aus der Zeit als FlAK-Helfer erzählt, sagen alle:"Mann, der is abber heute widder ganz schön tüddelich!" und irgendeiner außer Nachbarschaft hilft dem mitte schwere Kartoffeltüte nach Hause.
Nachbarschaftshilfe! so einfach is dat! Dann setzt man sich noch en bisgen bei Czaberniaks inne Wohnstube, trinkt noch nen Kaffee oder wat gerade so anfällt und dann is gut. Is auch immer nett.
Et gibt abber auch die andere Sorte und die ist schlimm: organisierte Oppas mit Dickkopp und mit Rochus auffe Kirche! Da läuft wat schief und zwar gewaltig!
Kumma:
Wenn sich gezz Oppas zusammenschließen und immer dat selbe sagen, gegen den Benedikt wettern, dann nennt man dat nich "tüddelige Opas gegen den Papst e.V., Castrop-Rauxel-Süd".
Da wüßte ja jeder sofort Bescheid, wenn die nen Falblatt auffem Markt verteilen.
Ach die Oppas widder!
Hammse die Kartoffeln schon im Sack? Dann bring ich den Kosloswski na Hause und die Trude Pilinsky, da macht der Günni vonne AWO! Dann sind die zu Hause, bevor et mitten Regen anfängt und die Flugblätter noch wat abkriegen.
Ja, ne!
Von wegen!
Diese Oppas und Ommas machen dat anders. Die ticken ganz anders!
Die sind irgenzwie besonders schlecht dabei und meckern nur noch. Vielleicht sind se beim Kolping oder bei kfd wegen ihre Meckerei schon rausgeflogen.
Dann heißt dat: Mir ist diesen Club mit seine Kolpingzange sowieso zu eng!
Die haben voll den Vogel gekricht! Die sind voll auf Größenwahn wie den Luis karteus "Den Staat, dat bin ich!" nur halt auf Kirche gemünzt und die Oppas, also "Wir sind gegen Kirche!".. äh ohne dat gegen... "Wir sind Kirche!" Wenn man dat hört, da sucht man doch direkt die Einkaufstasche zum Tragenhelfen, so als normalen Mensch...

Die nennen sich "kirchliche Reformbewegung", kaufen nur noch im Reformhaus und nich auffem Markt odder beim Feinkost Albrecht, neee! Dat is denen nich gut genug! Wenn schon Reform, dann richtig!
Gut, dafür trägt denen auch keiner die Kartoffel nach Hause und hört denen noch bisken zu, bisse sich widder beruhicht haben, bei nem Kaffee und nem Mariakron.
Siehse!
Und genau dat is dat Problem!
Die müssen sich in ihre Einsamkeit mit ihre Tofuklöpse Gehör verschaffen.
Deswegen gehen die auf den Papst los und den Zölibat und hauen immer drauf.
Mensch, kann sich denn da keiner mal an den Müslishop stellen und den Oppas den handgerührten Kefir nach Hause tragen, damit dat ma langsam widder Ruhe in dem Laden gibt?
Dat muss doch organisierbar sein, datta am Freitag mal nen paar Leute aufpassen. Et gib doch genuch junge Leute ohne ordentliche Beschäftigung.

Aber weisse wat dat schlimmste is mit diesen Tüddeligen-Oppa-und-Omma-Verein?
Bloß weil da mal nen paar Oppas mehr zusammenkommen, immer dat selbe reden, hören den Oppas auf einmal alle zu!
Dat Fernsehen gibt denen Sendezeit inne Tagesschau, die Bild schreibt übber die.
Gut, wer kriegt heute nich auf nem Sender odder inne Bild seinen Platz.
Jetzt frag ich Sie:
Warum die und nich der Czaberniak?
Ich frage mich immer, warum darf der alte Czaberniak nich mal inne Flimmerkiste seine Erlebnisse erzählen. Dat sind Stories! Die sind spannend! Und wenigstens erlebt! Nich diesen langweiligen Papstmumpiz aus zweiter Hand da.., mann is doch wahr!
Dat allerschlimmste abber is: Die Leute nehmen die und wat die da so über Papst und Konzil so alles in ihrem tüddeligen Kopp rumsabbeln auch noch schwer ernst!
Bloß weil die im Fernsehen sind und inne Bild stehen, haben die auf einmal recht, die mit ihrem selbstgestrickten Kirchenstreß!

Ja hömma, seid ihr alle bekloppt?
Fangt ihr gezz alle am Spinnen?
Dat is doch den Oppa, dem keiner dat politisch korrekte Gemüse aussem Ökoshop zu seine Hütte schleppt!
Der is durchen Wind!
Der hat nich mehr alle Latten aufem Zaun!
Da is im Kopp hängen im Schacht, seit Jahren! Da helfen auch keine Pillen mehr!
Dat darf doch wohl nich wahr sein, sowatt! Hallo wach!

Tja, der olle Czaberniak! Der hat im Krieg viel schlimmes erlebt. Dat muß raus. Da hat jeder Verständis für. Dat hat der ja alles erlebt, wat der da so erzählt! Dem sind die Brandbomben um die Ohren geflogen! Komm, der is zwar manchmal nicht ganz auf Sendung, aber der weiß trotzdem wat geschossen wird!
..., im Gegensatz zu diese piesepampeligen frustrierten Ex-kfd Ommas, mit ihre abgezählte Magarine, ihre Flugblätter und den Rochus, den die auffen Papst haben.

Ich frag Sie:
Wat soll der Quatsch???
Die kennen den Mann doch gar nich!
Die haben den Zölibat doch gar nich mitgemacht, nich so wie der Czaberniak, ... äh den Fliegerangriff, nicht den Zölibat, weisse schon, wat ich mein...

Wenne dann die vom Beklopptenverein Crange oder wo die Reformoppas gerade herkommen so im Fernseher siehs, .. boah... ne .. weiße, so die Mundwinkel inne Tischplatte gekloppt wie die Merkel, abgehärmte Gesichter, nie mal nen freundliches Wort für andere... ich könnt dat nicht!
Ich stell mir die immer vor wie die mit ihren Verein auf Kegelausflug anne Mosel kommen.
Ich hau mich dann immer weg vor Lachen! Spaßfrei bis nach Berndkastell, weisse, dann zwei Glas Staubtrocken, Schunkeln entfällt, weil se sons alle seekrank werden und um neun Uhr mitte Tabletten gegen Sodbrennen im Bett. Hahaha
So läuft dat da! Nich ma ne leckere Spätlese oder Eiswein! NIX!
Glaub mir dat! Ich kenn die Brüder!
Spaß geh weg oder ich krich dich!
Man sonne Heinis triffse auf jede Kegeltour irgendwie im Zug!
Die haben alle nen Bungalo ohne Keller! Nix wose ma zum Lachen hinkönnten! Bodenplatte und feddich! Arme Schweine!

Komm geh mich doch weg!
Et geht doch nix über den alten Czaberniak!
Mit dem kannse wingstens noch ne ordentliche Kneipkur machen!
Der is zwar nich immer mehr ganz so fit im Oberstübchen, aber sonntags nache Messe geht der immer noch mit zum Frühschoppen und mischt den Laden bei Klümpchen Herbert auf.
Wenn der dann bei der 4. oder 5. Runde auf die alte Kaiserhymne den katholischen Text singt, dann kommt aber Schwung in die alte Kolpingkneipe! Da stimmen alle mit ein und er is in seinem Element! Dann erzählt der auch nix mehr vom Kriech. Sondern nur noch Witze! Hömma und wat für welche! Ich weiß ganich, wie der sich dat immer alle merken kann, nie denselben Witz zweimal! Wat krisse da zu Lachen... ne, ne...

Wie?
Kennter nich, die echte katholische Kneipenhymne?
Doch, hömma dat is neben "Blau und weiß" dat bekannteste Kirchenlied hier:
Is nich schwer! Geht so:

Trinkfest und arbeitsscheu,
aber der Kirche treu!
Alleluja!

Und gezz ma alle, auch die von "Kirche von gestern"!
Is auch ohne Schunkeln! Komm, Spass muss sein!
Also los gezz, dat muß sitzen, für Ostern nachem Hochamt!
Aufstehen!
Pilstulpe inne rechte Hand! (leer! is nur zum Üben für Sonntag!)
Luft holen und Kopp aufmachen!

TRINKFEST UND ARBEITSCHEU ABER DER KIRCHE TREU HALLE LUH JAAAAHH!!!

Geht doch!

Kommentare:

Paul Miller hat gesagt…

Wunnebar. :)

dilettantus in interrete hat gesagt…

TRINKFEST UND ARBEITSCHEU ABER DER KIRCHE TREU HALLE LUH JAAAAHH!!!Lob sei Dir Herr, König der ewigen Herrlichkeit!

Mensch Kerl - inne Karwoche!

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Hömma Dilettantus,
singt ihr inne Chorprobe inner Karwoche auch Lob sei DIR...?
Nee! Weilse ja sons alle am Stolpern fangen beim Singen. Also siehste!
Dat war doch auch ne Chorprobe fürn Osterfrühschoppen, sogar extra mit leeres Pilsglas!
Dat war quasi die erste Blogozesenchorprobe für et Osterfrühstück im Kreise der Gemeinde!
Also schön üben!
Glückauf, Kollege!

Deus semper major hat gesagt…

Hömma, da hasse aber ganz schön wat verkassematuckt. Da is ja n ganzen Groschenroman nur in unsere Sprache. Sowat konze früher ma anne Bude kaufen, heute musse dafür in so Spezialbibiloteken gehn. Teke is aber imma gut. In diesen ganz speziellen Fall auch inne Kawoche. Weisse!

Ich glaub, wir ham lange genuch in Schacht gehangen!