Freitag, 6. November 2009

Aus gegebenem Anlaß

eröffne ich mal wieder ein Reservat für einen bedrohten Erzbischof!

Wer das Schutzgebiet in der Blogozese erweitern möchte, ist herzlich zur Übernahme der Grafik eingeladen!

Kommentare:

Maria Magdalena hat gesagt…

Das braucht's nun wirklich nicht. Dass er genügend verbale Schlagkraft besitzt, führt er ja häufig genug vor. Und wovor sollen wir ihn denn schützen, vor dem er - und der Herr - ihn nicht viel besser schützen könnten?

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Es handelt sich bei diesem Schutzgebiet um die Fortschreibung meiner Aktion für Bischöfe, die in der Presse falsch oder unvollständig zitiert werden, damit sich eine antikatholische Schlagzeile gewinnen läßt. Der erste Bischof, den ich aus jocus unter "Artenschutz" gestellt hatte, war vor einigen Monaten der Bischof von Augsburg.