Mittwoch, 21. Oktober 2009

Thy hand, o Lord, hath guided thy flock from age to age...

Was ich ja schon seit längerer Zeit gehofft habe, ist nun offensichtlich eingetreten:
Der Heilige Vater macht übertrittswilligen Anglikanern ein großzügiges Angebot, welches die Angebotspalette (Sonderregelungen in der Liturgie gab es schon früher) erweitert. Das Modell der Personalprälatur ist ein bekanntes und gut eingeführtes Modell und ist auch den konservativen Anglikanern aus den eigenen Kirchen (Flying Bishops) bekannt. Der Erzbischof von Canterbury, so berichten diverse Printmedien heute, hat diesen Schritt Roms eindeutig begrüßt. Warum eigentlich? Ist er froh, wenn er sie endlich los ist?
Blanke Verzweifelung? War es ein act of ecomenical correctness? Man weiß es nicht!
Aber was kommt nun?


Der endgültige Auszug der High Church Party aus der Anglican Community?
Das wäre, so denke ich der, der Anfang vom Ende für die "Hinterbliebenen", der Beginn der Auflösung in die Bedeutungslosigkeit.

Was hat das für die Diskussion in unserer Kirche für Folgen?
Alle hängen sich an der Frage des Zölibates für die verheirateten Anglikaner auf.
Hier gibt es in den nächsten Tagen mal wieder ein echtes Sachproblem, weil keiner die unterschiedliche Gewichtung von Sakrament ( Ehe) und Zölibatsversprechen kennt und der "Stachel des Zölibates" im Fleisch der WisiKis,  Kivus, kfds und sonstiger lutherisch-verbürgerlicht denkender angeblichen Priesterversteher und selbsternannten Kirchenproblemlöser mal wieder juckt.
Hier wird es mal wieder "Irritationen" geben, Interviews, und -ich wette darauf- mindestens eine basisdemokratisch motivierte Unterschriftenaktion. GÄHN!

Viel spannender ist ein anderer Themenkomplex:
Was das nun wieder für die liturgische Vielfalt für Folgen haben wird...?
Anglican Style als weitere Speerspitze der neuen Prächtigkeit?
Choral Evensongs...
Einführung vernünftiger Kathedralschulen und -chöre?
Neben ON und OO einen erlaubten OA?
Neben dem Breviarium Romanum ein bereinigtes und erweitertes Book of common Prayer?
"God save the Pope...God save the Queen..."
"Hymns ancient & modern, new roman standard" anstelle eine neuen Gotteslobs?
Der gute alte Hausanzug für das Pfarrhaus, inkl. Gamaschen (gaitors)


Das kann ein schöner Winter werden!



Die Überschrift ist übrigens der Anfang eines anglikanischen Kirchenliedes mit einer sehr schönen Schlußzeile!





Keine Kommentare: