Dienstag, 14. Juli 2009

Diskussionsthema "Bekenntnislos in Deutschland"

Für alle Freunde der fortgesetzten Statistik:
Der Humanistische Verband Deutschlands hat eine eigene "Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland". Die Kuchendiagramme zeichnen ein düsteres Bild über die Entwicklung der Konfessionszugehörigkeit in Deutschland. Neben den aktuellen Schätzungen (34 % Heiden) gibt es auch entsprechende Datenblätter für die Entwicklung ab 1950.
Vielleicht entwickelt sich nach der Lektüre des Freidenkermaterials eine Diskussion über die Frage, die ich schon in meinem Kommentar zum letzten Beitrag hier gestellt habe:
Deutschland ist Missionsland - was tun?
Bonifatius hatte es leichter, ich weiß!
Eiche umkloppen!
Häuptling taufen!
Rest kam von alleine!!
Das ist heute kein Modell mehr, noch nicht einmal für Greenpeace, die NaBu-Jünger oder GAL. (Scherz!)
Wer hat Ideen jenseits mühsamer Einzelbekehrung und dem evangelikalen Missionswerk Werner Heukelbach?

Meldet Euch!
PS: Kommt mir nicht mit Schwertmission!

Keine Kommentare: